Aug 15
DEU, Stuttgart, Musterhaus Wei§enhofsiedlung, AWerner Sobek Design, Fertigstellung: 2014 , DIGITAL 100 MB 8 Bit. - ©Zooey Braun; Veroeffentlichung nur gegen Honorar, Urhebervermerk und Beleg / permission required for reproduction, mention of copyright, complimentary copy, FUER WERBENUTZUNG RUECKSPRACHE ERFORDERLICH!/ PERMISSION REQUIRED FOR ADVERTISING!

Das Aktivhaus ist eine Tankstelle, weil es mehr Energie erzeugt, als verbraucht und zusätzlich noch zwei weitere Elektroautos und -fahrräder sowie ein weiteres Haus in der Nachbarschaft mit Strom versorgt.

Aber wie geht das?

Neben der Isolierung sind Kühlen und Heizen wichtige Bausteine des Energiekonzepts. Die Voraussetzung für das Haus ist natürlich Ressourcenschonung, so wird das komplette Haus mit einer Wärmepumpe beheizt. Die Kühlung des Gebäudes erfolgt über einen Eisspeicher, der im Winter durch die Erwärmung entsteht. Mit der thermischen Aktivierung durch die Photovoltaik-Anlage vor Ort werden die Decken und Fußböden für eine angenehme Temperatur im Innenraum versorgt.

Das komplette Haus wird mit einer App kontrolliert und gesteuert, sodass die Einsparmaßnahmen durch ein vorrausschauendes Energiekonzept und ein selbstlernendes Energiemanagement erfolgen. Dazu werden zum Beispiel ständig neue Daten des Deutschen Wetterdienst aufgerufen, um das Haus entsprechend der Außentemperatur kuschlig warm oder angenehm kühl zu halten.

Das ganze Ressourcensparen hört nicht bei der Energie auf, sondern geht bei der Einrichtung beziehungsweise sogar bei der Verkleidung des Hauses weiter. Anstatt eines herkömmlichen Rauputzes wurde für die Verkleidung des Hauses Glasfasergewebe verwendet. Die Einrichtung sieht nicht nur schick und gemütlich aus, sondern sie ist recycelbar!

Wir sind gespannt, ob dieses Projekt Schule macht.

Was ist Eure Meinung dazu?

Auszubildende
Jennifer Bartetzko
Grüner Punkt Blog Team

 

Bildnachweis: Zooey Braun, Werner Sobek

 

 

2 Kommentare zu “Energiesparen mal ganz anders – das erste Aktivhaus in Stuttgart zeigt das!”

Kommentare
Du möchtest mitdiskutieren? Hinterlasse hier deinen Kommentar oder melde dich in der Community an.

Werde jetzt Mitglied der Community! Hier geht's zur Anmeldung.

  1. avatar
    Sebastian Träumer

    Ich bin dafür, daß dieses Haus nicht nur einmal gebaut wird, sondern tausendfach.
    Ich würde zu gerne in so einem leben.

    Antworten

  2. avatar
    Dennis M

    Wow ein Traum von Haus!
    Bevor ich diesn Blog gelesen habe war mir garnicht bewusst wie viel Potential in dieser Konstruktions Art eines Hauses steckt, sehr interessant würde mich freuen über dieses Thema noch mehr lesen zu dürfen.
    Super Haus
    Mega Blog!

    Antworten