Aug 13
© morrbyte - Fotolia.com

Ich heiße Martin und ich habe vor kurzem ein Praktikum als Schüler beim Grünen Punkt gemacht. Eine meiner Aufgaben war es, einen Blogartikel zu schreiben. Ich habe mir das Thema „Recycling in Irland“ ausgesucht, da meine Schwestern da ein Auslandsjahr verbracht haben und mir etwas über dieses Thema erzählen konnten. In Irland gibt es auch ein „Grüner Punkt System“,  welches „Repak“ heißt. Es ist verantwortlich für die Entsorgung und das Recycling der Verpackungen in Irland. Seit 1997 organisiert es die Entsorgung der Verpackungen und 1999 hat es sich der  Organisation Pro Europe angeschlossen.

Repak hat über 2.000 Kunden und hat insgesamt mehr als 60 Prozent der Verpackungen, die auf dem irischen Markt platziert wurden, recycelt. Außerdem hat Repak seit seiner Gründung über 1,2 Millionen Haushalte und 90 Städte über Recycling informiert und unterstützt. Zudem wurden 2.200 Sammelstellen für Glas, Kunststoff, Papier und Aluminium errichtet. Repak startete außerdem viele Aktionen, um Haushalten und Unternehmen beizubringen, wie man richtig recycelt. Eine bekannte Aktion 2007 in Irland war „Repak Green Christmas“. Dort wurden über 45% des Hausmülls in gesamt Irland eingesammelt.

Meine Schwestern berichteten mir, dass man, wenn man nicht danach sucht, im irischen Alltag nicht viel vom Verpackungsrecycling merken würde. Sie sagten aber auch, dass es wie in Deutschland Mülltrennung gab und dass die Gastfamilie unterschiedliche Mülltonnen und Mülleimer hatte, z.B. für Papier, Aluminium oder Kunststoff. Außerdem gibt es eine „Green Bin“ für Bioabfälle.

Jedoch gab es keine Aktionen von Repak, als sie 2011 in Irland waren und so haben sie noch weniger vom Entsorgungssystem mitbekommen. In Irland gibt es die Variante, dass der Müll – wie in Deutschland – am Haus abgeholt wird. Das kostet den Bürger jedoch. Wenn er sich die Kosten einsparen möchte, kann er die Recyclingartikel auch zur nächsten Recyclinganlage bringen.

Was ich gelernt habe? Der Grüne Punkt leistet auch in Irland gute Arbeit und schützt so die Umwelt.

 

Bild: © morrbyte – Fotolia.com

 

0 Kommentare zu “Serie Abfalltrennung im Ausland (3): Irland lässt grüßen!”

Kommentare
Du möchtest mitdiskutieren? Hinterlasse hier deinen Kommentar oder melde dich in der Community an.

Werde jetzt Mitglied der Community! Hier geht's zur Anmeldung.