Mai 13

Die Antwort ist – wie zu erwarten – vielschichtig:

Mülltrennen und Recycling sind wichtige Aspekte der Nachhaltigkeit – und vor allem ein Beitrag, den jeder Verbraucher in Deutschland täglich ohne große Mühe leisten kann. Wir wollen euch hier nicht mit Zahlen „zumüllen“, daher nur ein Beispiel: Mit jedem Kilogramm Kunststoff, das über den Gelben Sack oder die Tonne statt im Restmüll gesammelt und durch den Grünen Punkt verwertet wird, sparen wir knapp 1,3 kg CO2 ein! Recycling schützt also eindeutig das Klima und die natürlichen Ressourcen.

Nun zum zweiten Teil der Frage – ist Recycling in Deutschland immer „Downcycling“? Die Antwort hängt zum Teil von den Materialien ab. Gebrauchte Verpackungen aus Glas und Metall können fast vollständig zu neuen Rohstoffen verarbeitet werden – eine Weinflasche kann also wieder zur Weinflasche werden, und das immer wieder! Bei Papier und Kunststoffen ist es in der Tat so, dass im Prozess des Recyclings mit jeder Verarbeitungsstufe die Qualität der Materialien sinkt – beim Papier werden die Fasern kürzer, beim Kunststoff die Moleküle brüchiger. Dies bedeutet, dass in den meisten Fällen dem sog. Rezyklat noch Primärrohstoffe zugegeben werden müssen, um neue Produkte daraus herzustellen.

Dennoch – der Einsatz von Rezyklat spart zweifellos primäre Rohstoffe ein, selbst wenn aus dem Joghurtbecher kein neuer Joghurtbecher wird, sondern ein Blumentopf. Der wiederum kann erneut recycelt werden und kommt z. B. als Farbeimer oder Wäschekorb zurück. Dieses sog. „Kaskadenprinzip“ ist jedoch deutlich vorteilhafter, als gebrauchte Verpackungen in die Müllverbrennung zu geben.

Wie das Ganze funktioniert, behandeln wir auch in einem ganz frischen Blogbeitrag. Und wie geht das Kunststoffrecycling eigentlich genau? Das erläutert unser Video.

0 Kommentare zu “„Ist das, was wir in Deutschland tun, wirklich längerfristig nachhaltig oder betreiben wir nicht vielmehr Downcycling? Können wir tatsächlich den Müll Mal für Mal mit einer gleichbleibenden Qualität recyceln?“”

Kommentare
Du möchtest mitdiskutieren? Hinterlasse hier deinen Kommentar oder melde dich in der Community an.

Werde jetzt Mitglied der Community! Hier geht's zur Anmeldung.