Mai 17
csm_putzmunter_5c17cf228d
20170426-mw-koelle-putzmunte
Deniz Wenz, David Lloyd -Jones, Birgit Lloyd -Jones, Bürgermeister Hans-Werner Bartsch, Yurdakul Avkan gaben den Startschuss. Foto: Michael Wand – Quelle: http://www.express.de/26812192 ©2017

Heute hatte ich als Praktikantin beim Grünen Punkt in Köln die Gelegenheit, an einer Veranstaltung teilzunehmen, die der Grüne Punkt schon seit vielen Jahren unterstützt: Kölle putzmunter! Zahlreiche Vertreter der Veranstaltungsgemeinschaft, bestehend aus AWB, EXPRESS, Der Grüne Punkt und AVG, trafen sich heute am Rheinufer mit ehrenamtlichen Helfern, den Rheinpaten und Bürgermeister Hans-Werner Bartsch zur Auftaktveranstaltung 2017 von „Kölle putzmunter“. Bei der Aktion geht es um die Verschönerung des Kölner Stadtbildes durch das freiwillige Säubern von Straßenrändern, Plätzen, Parkanlagen usw. Pressevertreter befragten einzelne Anwesende und machten Fotos. Die 20 ehrenamtlichen Rheinpaten, die sich auf Intitiative der Kölner Bürger Birgit und David Lloyd-Jones in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Bayenthal-Marienburg zusammengefunden haben, leisten tatkräftige Unterstützung beim Projekt. Sie säubern einen Teil des Rheinufers. Die Aktion läuft ganzjährig, sodass alle, die mitmachen wollen, Tag und Ort ihrer Reinemachaktion selber bestimmen können. Im vorigen Jahr beteiligten sich 9000 Helfer und Helferinnen, womit die Aktion wieder einen tollen Erfolg erreichte.

Ich finde diese Aktion interessant und konnte mir durch die Auftaktveranstaltung eine eigene Meinung bilden. Die Initiative wird aus gutem Recht seit 2001 als ein Erfolgsmodell bezeichnet. Der Grad der der Umweltverschmutzung und Umweltbelastung kommt so ans Licht und wird konkret vor Augen geführt. Dies führt dann dazu, dass das Umweltbewusstsein gestärkt wird und man nicht mehr so egoistisch denkt. „Auf die eine Verpackung, die hier noch liegt, kommt es doch auch nicht mehr an …“, soll nicht der Grund dazu sein, so sorglos wie andere mit dem Abfall umzugehen. Es wäre doch wohl möglich 10 Meter zu einem Mülleimer zu gehen und dort seinen Müll zu entsorgen, oder?

20170426-mw-rheinpaten-02
Die gut 20 Rheinpaten sorgen regelmäßig dafür, dass das Rheinufer sauber bleibt, Foto: Michael Wand – Quelle: http://www.express.de/26812194 ©2017

Das Zusammenkommen mit anderen freiwilligen Helfern und das Austauschen von Erfahrungen können den Spaßfaktor der Aktion erhöhen sowie die Gesundheit stärken. durch frische Luft, Bewegung und Vitamin D. Im Alltag ist es doch unangenehm, in Müllbergen zu versinken und ohne Müll an schönen Plätzen fühlt man sich doch gleich viel wohler. Die Aufmerksamkeit, die man durch Kölle putzmunter erfährt, animiert auch bei Müllentsorgungen zu helfen. Ich finde, dass wirkt nicht nur auf die Kölner sondern auch auf Touristen. Diese beschweren sich schon mal über ein vermülltes Köln, berichtete der Bürgermeister Bartsch. Eine saubere Stadt würde noch erfolgreicher, beliebter und bekannter werden.

Bemerkenswert finde ich das Engagement und die Förderung eigener Unternehmensaktionen des Grünen Punktes zu Kölle putzmunter. Der Wunsch eines nachhaltigeren Umgangs mit der Stadt Köln, wie die Devise von „Kölle Putzmunter“ lautet, wäre auch für andere Bundesländer wünschenswert. Gerade in Baden-Württemberg, wo ich lebe, habe ich noch nie etwas davon mitbekommen, dass es so eine Putzaktion gibt, was darauf schließt, dass es keine solchen Putzaktionen gibt. Auch die Bereitstellung von Handschuhen und Müllsäcken und die Einladung der Stadt Köln an die Helfer als Dank fürs Mitmachen an einem Grillfest teilzunehmen, finde ich persönlich super.

Wer mitmachen möchte, kann sich hier anmelden.

Verfasst von Conny Wonner

0 Kommentare zu “„Kölle putzmunter“ – Das Erfolgsmodell ruft wieder zum aktiven Putzen auf”

Kommentare
Du möchtest mitdiskutieren? Hinterlasse hier deinen Kommentar oder melde dich in der Community an.

Werde jetzt Mitglied der Community! Hier geht's zur Anmeldung.