Okt 15
Spende_dein_Pfand_Hamburg

Spenden sammeln, die Umwelt schonen und gleichzeitig neue Arbeitsplätze schaffen – der Hamburger Flughafen beweist mit seiner Teilnahme an der Initiative “Spende dein Pfand”, wie Umweltschutz und soziales Engagement Hand in Hand gehen.

Letzte Woche erschien die erste Zwischenbilanz und wir freuen uns gemeinsam mit den Hamburgern über den großen Erfolg der Spendenaktion: Die Initiative konnte bereits vier Arbeitsplätze schaffen, davon drei Vollzeitstellen und eine Teilzeitstelle. Allein im September wurden über 27.000 Pfandflaschen gesammelt. Darüber hinaus hat der Flughafen Abfallbehälter mit Pfandringen installiert. Laut Johannes Scharnberg, Leiter des Geschäftsbereichs Aviation am Flughafen, ist dies erst der Anfang. Zukünftig sollen es noch mehr werden.

Doch was genau ist die Initiative “Spende dein Pfand”?

Das Prinzip der Aktion ist simpel, aber sinnvoll: Der Flughafen stellt an den Sicherheitskontrollen sechs durchsichtige Spendenbehälter für Pfandflaschen auf. Jeder Fluggast kann dort seine Plastikflaschen einwerfen, die aus Sicherheitsgründen nicht mit an Bord genommen werden dürfen und die dann von den Angestellten der Initiative eingesammelt und sortiert werden. So wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern durch den Erlös zusätzlich neue Arbeitsplätze geschaffen. Sowohl die Pfanderlöse als auch die Einnahmen aus dem Verkauf des Materials (Plastik und Metall) fließen in das Projekt.

Wie wir schon im Juli 2014 berichtet haben, zieht die Aktion deutschlandweite Kreise. Neben dem Hamburger Flughafen setzen auch Stuttgart und Köln auf ein ähnliches Projekt. Wir vom Grünen Punkt freuen uns, dass die einst studentische Initiative so viel Erfolg mit sich bringt. Deshalb unterstützen wir die Aktion “Spende dein Pfand” mit großem Engagement und halten euch weiterhin auf dem Laufenden.

Also, Plastikflasche spenden und Gutes tun!

… und wer sich darüber hinaus informieren will: der Hamburger Flughafen veröffentlichte zum Start seiner Initiative ein Video. Sehenswert!

0 Kommentare zu “Plastikflasche spenden und Gutes tun – Hamburg zeigt, wie einfach es geht!”

Kommentare
Du möchtest mitdiskutieren? Hinterlasse hier deinen Kommentar oder melde dich in der Community an.

Werde jetzt Mitglied der Community! Hier geht's zur Anmeldung.