Jan 13

Die Müllverbrennungsanlagen in Deutschland bieten einen sinnvollen Weg an, Restabfälle zu entsorgen. Für das hochwertige Recycling von Verpackungen aber stellen sie keine Alternative dar. Jedes Kilogramm Kunststoffverpackungen, das der Verbraucher in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne gibt, spart gegenüber der Müllverbrennung fast 1,3 Kilogramm CO2 und entlastet damit das Klima.

Siehe auch: Kunststoffverwertung

3 Kommentare zu “Wäre es nicht sinnvoller, den Abfall zu verbrennen, statt ihn mühsam zu sortieren?”

Kommentare
Du möchtest mitdiskutieren? Hinterlasse hier deinen Kommentar oder melde dich in der Community an.

Werde jetzt Mitglied der Community! Hier geht's zur Anmeldung.

  1. avatar
    Timo Herborn

    Ehrlich gesagt, dachte ich bislang immer, dass die Sachen, die ich in den gelben Sack verwerfe, größtenteils verbrannt werden. Schön, dass ich hier mal aufgeklärt werde 😉

    Antworten

  2. avatar
    manny

    Dass noch immer an dem Sinn von Mülltrennung gezweifelt wird, ist seltsam.
    Durch den industriellen Einsatz der Recyclingkunststoffe Procyclen und Recythen werden deutlich weniger Treibhausgase freigesetzt und Primärenergie verbraucht als beim Gebrauch von Neumaterial. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Fraunhofer-Instituts UMSICHT.
    Die Ergebnisse schwarz auf weiß: Beim Einsatz einer Tonne Recythen anstelle von Primärkunststoff auf Rohölbasis werden in der Produktion 811,2 Kilogramm Treibhausgase eingespart – und die Klimagas-Emissionen damit faktisch halbiert. Im Fall von Procyclen liegt die Reduktion bei rund 490 Kilogramm beziehungsweise 30 Prozent. Signifikant ist außerdem die Einsparung beim Energieverbrauch: Sie beträgt mehr als 12.000 Kilowattstunden (kWh) bei Recythen und mehr als 10.000 kWh bei Procyclen. Mit der Stromersparnis beim Einsatz je einer Tonne der beiden Kunststoff-Granulate könnten umgerechnet rund 40.000 Waschmaschinenladungen gereinigt werden.
    Zahlen hier gefunden: http://www.recyclingnews.info/Nachhaltigkeit/Fraunhofer-UMSICHT-Studie_belegt_Ressourceneffizienz_von_Recythen_und_Procyclen

    Antworten

  3. avatar
    Thomas

    das Blogteam sollte bei seiner Antwort erwähnen, dass auch ein Großteil der Verpackungen, die in der gelben Tonne landen, thermisch verwertet werden. Thermische Verwertung findet in Müllverbrennungsanlagen und EBS- Kraftwerken statt, wobei ein EBS Kraftwerk nix anderes als eine Müllverbrennungsanlage ist.

    Antworten