Mär 14
Gelbe Tonne

Über die Probleme und Schummeleien im dualen System habe ich hier schon einmal berichtet. Und auch darüber, was die Politik als Gegenmaßnahme plant. Der Grüne Punkt unterstützt diese Pläne ausdrücklich.

Was hat das mit euch zu tun? Schließlich kann es euch egal sein, wer eure Gelbe Tonne abholt – oder doch nicht ganz?

In Deutschland sind dafür zehn duale Systeme zuständig, die sich den gesammelten Abfall teilen. Und die Kosten, die dadurch entstehen, dass das Entsorgungsunternehmen ein Sammelfahrzeug vorbeischickt, die Tonne leeren lässt und den Abfall abliefert.

Diese zehn dualen Systeme machen sich untereinander Konkurrenz. Und die Entsorger, die den Auftrag haben möchten, stehen auch im Wettbewerb. Konkurrenz belebt das Geschäft, heißt es – und vor allem sorgt der Wettbewerb für niedrige Kosten. Man muss sich halt anstrengen, um zu bestehen und auch nächstes Jahr noch am Markt zu sein.

Das Ganze hat Vorteile für unsere Wirtschaft und die Umwelt: Wenn die Kosten niedrig sind, hält das auch die Preise niedrig und die Umwelt profitiert über hohe Verwertungsquoten. Da bleibt weniger Müll übrig, der in Müllverbrennungsanlagen verbrannt werden und anschließend deponiert werden muss. Das spart außerdem jede Menge CO2.

Offenbar denken einige Wettbewerber, dass sie die Konkurrenz nicht bestehen können, ohne kleine Tricks zu nutzen. Wie das funktioniert, lest ihr in unserem Blogbeitrag „Wirrwarr um die Gelbe Tonne“. Weil der Grüne Punkt das nicht mehr mitmachen wollte, hat er die Verträge mit diesen Betreibern darüber gekündigt, die die Aufteilung der Abfallmengen und -kosten regeln.

Leider setzt sich der Trend, immer weniger im dualen System anzumelden, trotzdem fort. Aber immerhin ist jetzt eine laute Diskussion darüber in Gang gekommen, wie die Probleme zu lösen sind. Nur auf den Gesetzgeber zu warten ist eindeutig zu wenig – auch die Marktteilnehmer selbst müssen sich bewegen, damit nicht letztlich alle ihr Geschäft verlieren. Der Grüne Punkt leistet dazu seinen Teil und hat angekündigt, das duale System zu stützen. Dazu wird er einen größeren Markt- und Kostenanteil akzeptieren, als eigentlich angemessen wäre.

Ohne guten Willen geht es eben manchmal nicht …

0 Kommentare zu “Wie stützt der Grüne Punkt das duale System?”

Kommentare
Du möchtest mitdiskutieren? Hinterlasse hier deinen Kommentar oder melde dich in der Community an.

Werde jetzt Mitglied der Community! Hier geht's zur Anmeldung.